Produkte

Mit großem Elan und Engagement entwickelt die TTE GmbH moderne Chipkartenapplikationen aus qualifizierten, hochtechnologischen Materialien für erweiterte Anwendungen und passt damit die Produktionstechnik ständig dem neusten Stand an.

Gemeinsam mit kompetenten Partnerfirmen werden individuelle, kundenspezifische Lösungen und Varianten kreiert.

Spritzgegossene Karten im ISO-Standard aus umweltfreundlichen thermoplastischen Kunststoffen.

Zusätzlich sind folgende Varianten möglich:

Magnetstreifenkarten:
Hierbei wird auf einer Karte ein Magnetstreifen aufgebracht, der die Information aufnimmt. Die Herstellung im Vergleich zu anderen Kartenarten ist vergleichsweise einfach, da auf einige Arbeitsschritte verzichtet werden kann. Die Speicherkapazitäten sind aber begrenzt. Magnetstreifenkarten sind die erste Generation der Karten, werden aber heutzutage aus Sicherheitsgründen und wegen fehlender Speicherkapazität immer weniger eingesetzt. Sie werden durch Chipkarten substituiert.

Speicherkarten:
In Speicherkarten werden Mikrochips eingebaut, die ausschließlich als Speichermedium dienen. Ihnen wird also kein Betriebssystem einprogrammiert und sie verfügen somit auch nicht über Rechenfunktionen. Die Speicherung der Informationen auf dem Chip ist wesentlich sicherer als die Speicherung auf einem Magnetstreifen. Eingesetzt werden diese Karten z.B. als Telefonkarten, einfache Ausweiskarten oder Mitgliedskarten.

Mikroprozessorkarten:
In die Prozessorkarten werden Mikroprozessoren implantiert, die aber im Gegensatz zu Speicherkarten diverse Operationen selbständig ausführen können und somit wie ein kleiner Computer mit einem Betriebssystem und Anwendungssoftware ausgestattet sind. Diese programmierbare Chipkarte kann z.B. in den verschiedenen Formen als Bankkarte, Sicherheitsausweis oder GSM-Karte eingesetzt werden.

Zusatzarbeiten für maßgeschneiderte Komplettlösungen:

  • Stanzen
  • Fräsen
  • Implantieren